Schriftgrösse: klein / normal / gross

Die BESTE LÖSUNG/"Optimierte Kernforderung 6" des Bürger-Bündnis Bahn Markgräflerland mit MUT und IG BOHR

Kernpunkte der BBM        ... Detaillierte Begründungen zu den Kernpunkten gibt es hier.
  1. Kein Schienenbonus im Planfeststellungsabschnitt 9.0!
  2. Entbehrlichkeit passiven Schallschutzes (Schallschutzwände & -fenster etc.)
  3. Umsetzung Forderungen Programm "Baden 21" der IG Bohr, darunter "Kernforderung 6": Niveaufreie Kreuzung im "Knoten Buggingen"
  4. Keine Gefährdung durch Gefahrguttransporte in der Nähe von Wohnbebauung & Bahnhof, vor allem nicht durch Weichen/ niveaugleiche Schienenkreuzungen!
  5. Erhalt des Bahnhofs Müllheim als kundenfreundlicher & attraktiver, entwicklungsfähiger, barrierefreier & fernverkehrstauglicher Knotenpunkt für einen optimalen ÖPNV im mittleren Markgräflerland! - Bewirtschafteter Vollbahnhof statt Abfertigungsstation!

Klares gemeinsames Votum der Gemeinden Müllheim (mit Hügelheim) & Auggen:

Bild Unsere BESTE LÖSUNG/'Optimierte Kernforderung 6' (→ download) !

Diese Lösung wurde durch das bbM in Zusammenarbeit mit der IG BOHR entwickelt. Sie stellt die optimale Zusammenstellung aller Bedürfnisse dar ... im Rahmen der diversen Einschränkungen, die sich auf Grund des grundsätzlichen Trassenkorridors ergeben.

Die Präsentation wurde den Gemeinderäten aus Müllheim und Auggen bereits vorgestellt und erhielt dort eine große Zustimmung - quer durch alle politischen Parteien!
Wie ist so ein breiter Konsensus möglich geworden in unser sonst so pluralistischen Gesellschaft?
Die vorgestellte Lösung stellt den besten Kompromiss dar, um die mit dem Projekt verbundenen Belastungen der Bevölkerung heute und vor allem auch nachhaltig, d.h. zukunftsorientiert, zu minimieren.

  • Geringster Flächenverbrauch bei gleichzeitig geringstem optischen Einfluss auf die "himmlische Landschaft Südbadens".  
  • Optimaler Lärmschutz durch Tieflage. Weitgehende Vermeidung der Erhaltungsaufwendungen von riesigen Schallschutzwänden. Vermeidung von Folgekosten für zukünftige Wohnbauten (Ausrüstung mit Schallschutzglas).  
  • Beste Entwicklungsmöglichkeiten für den eigentlich längst überfälligen weiteren Ausbau des Schienen-Nahverkehrs in unser Region, also entlang der Entwicklungsachse Freiburg-Mülllheim-Weil-Lörrach/Basel, aber auch der Querachse Badenweiler - Müllheim - Neuenburg - Mulhouse!  
  • Beste Fahrplanstabilität durch minimale Konflikte der verschiedenen Verkehrsarten auf der Schiene (Nahverkehr, ICE und Güterverkehr) bei gleichzeitigem besten Schutz der nahen Wohnbevölkerung und von Pendlern bei Unfällen von Gefahrguttransporten.  
  • ... und noch etliche weitere Gesichtspunkte (siehe Details in der Präsentation)  







Die BESTE LÖSUNG ist Messlatte für Bahnplanung & Politik!

Bild Die BESTE LÖSUNG im Bereich von AuggenBahnplanung und (Bundes-)Politik müssen jetzt im Vergleich zwischen alter Antragstrassenplanung und der BESTEN LÖSUNG den Entscheid treffen. Und wir zusammen mit den Vertretern der Kommunalpolitik sind uns sicher, dass ein fairer Vergleich die Vorteile unserer Lösung bestätigen werden.

Mehrkosten stehen dagegen? Ja, "etwas mehr" wird es schon kosten, aber nur für die Investition. Die Kosteneinsparungen im laufenden Betrieb zahlen die Investitionen zurück!
Und erste Schätzungen zeigen, dass sich die Mehrkosten in einem vernünftigem Rahmen halten lassen. Letztendlich geht es ja bei Kostenvergleichen hauptsächlich um Aushubkosten, denn alle Kosten der technischen Ausrüstung sind vergleichbar - egal ob Hoch- oder Tieflage, und egal wo das Bündelungsbauwerk stehen wird.

Bild Die BESTE LÖSUNG im Bereich von Hügelheim.

Bild Die BESTE LÖSUNG für den Nahverkehrsknotenpunkt Müllheim.