Schriftgrösse: klein / normal / gross

Bahnbetriebsbauwerke sind GROSS!

Hinweis: Übernahme dieser Seite von der Homepage der AGUS-Markgräflerland.

Kernpunkte der BBM        ... Detaillierte Begründungen zu den Kernpunkten gibt es hier.
  1. Kein Schienenbonus im Planfeststellungsabschnitt 9.0!
  2. Entbehrlichkeit passiven Schallschutzes (Schallschutzwände & -fenster etc.)
  3. Umsetzung Forderungen Programm "Baden 21" der IG Bohr, darunter "Kernforderung 6": Niveaufreie Kreuzung im "Knoten Buggingen"
  4. Keine Gefährdung durch Gefahrguttransporte in der Nähe von Wohnbebauung & Bahnhof, vor allem nicht durch Weichen/ niveaugleiche Schienenkreuzungen!
  5. Erhalt des Bahnhofs Müllheim als kundenfreundlicher & attraktiver, entwicklungsfähiger, barrierefreier & fernverkehrstauglicher Knotenpunkt für einen optimalen ÖPNV im mittleren Markgräflerland! - Bewirtschafteter Vollbahnhof statt Abfertigungsstation!

Tieflage bzw. gedeckelte Tieflage

Bild Eine Bahntrasse in Tieflage liegt sozusagen im Kellerniveau. Daraus ergeben sich erhebliche Vorteile im Bezug auf Lärmschutz, Landschaftsbild und auch die Errichtung von Strassenbrücken ist vergleichsweise einfach, weil die eigentliche Brücke quasi ebenerdig mit dem umliegenden Landschaftsniveau ist.
Eine wesentliche Vorraussetzung für die Tieflage ist natürlich ein tief liegendes Grundwasserniveau, wie dies beispielsweise im südlichen Rheingraben der Fall ist.
Für die Tieflage gibt es drei Ausprägungsvarianten:

  • einfache Tieflage: mit einem keilförmigen Landschaftseinschnitt, dadurch relativ grosser Landschaftsverbrauch.  
  • Tieflage mit Steilwänden: reduziert den Landschaftsverbrauch erheblich und führt gleichzeitig auch ohne weitere Schallschutwände zu einem wesentlich besseren Schallschutz.  
  • gedeckelte Tieflage: ist eigentlich ein in offener Bauweise erichteter Tunnel knapp unter dem Landschaftsniveau. Diese Bauweise bietet sich an für Wildbrücken, bei der Unterquerung von Bächen bzw. kleinen Flussläufen, bei besonders schallempfindlicher Nachbarschaft (zum Beispiel bei benachbarten Wohnhäusern) sowie in Engstellen, weil auf dem "Deckel" dann weitere Bauten realisiert werden können. Kein Landschaftsverbrauch! Ein Beispielbild ist nebenstehend angegeben, realisiert im österreichischen Wagram.  


"Knoten Buggingen" ist nicht klein!

Bild Was macht so ein Unterwerfungsbauwerk eigentlich aus? Es ist eine Bahnanlage mit bis zu 6 Gleisen nebeneinander und dabei einige der Gleise in relativer Tieflage, während parallele andere Gleise über das Landschaftsniveau erhoben werden und über längere Brücken die anderen Gleise im spitzen Winkel überqueren. Logischerweise werden speziell die Gleise in der erhobenen Lage noch mit hohen Lärmschutzwände ausgerüstet werden müssen. Je nach genauerer Höhenlage des Bauwerks, wird das Bauwerk entweder kaum sichtbar sein - weil weitgehend im Kellerniveau - oder es ist damit zu rechnen, dass das Unterwerfungsbauwerk schon rein optisch den Eindruck eines zwei- bis drei-stöckigen Gebäudes macht, wobei sich das Gebäude als «Landschaftsriegel» über mehrere Kilometer hinziehen wird.

Gutes Unterwerfungsbauwerk? - Ein Segen!

Bild Das beiliegende Bild zeigt die Realisierung eines Unterwerfungsbauwerks in Österreich. Sehr schön sichtbar ist hier, wie das Mittelgleispaar in die Tieflage verschwindet. Das Landschaftsbild wird durch so eine Konstruktionsweise optimal geschützt! Quelle: Wikipedia-Artikel.