Schriftgrösse: klein / normal / gross
Sie sind hier: HOME Start

Mehr Aktuelles? -> Unsere Seite 'FACEBOOK LIVE'!
Außerdem:
- karlsruhe-basel.de
- rheintalbahn-info.de
- auggen.de // muellheim.de

21.5.016, IBA BASEL 2010/2020: Bessere Bahnhöfe gesucht
-> de.surveymonkey.com: Online-Befragung 'Aktive Bahnhöfe'

7.6., EFRINGEN-KIRCHEN/KATZENBERGTUNNEL: Viele Güterzüge fahren außen rum - sie erschüttern ja auch die für den Schnellverkehr gebaute 'feste Fahrbahn' viel mehr als gedacht!
2.6., BUGGINGEN: Bremst ein brütendes Vogelpaar den Bau der [Bürger]trasse aus? - hat da jemand Angst?

2.6.: Der ICE wird 25!
-> inside.bahn.de: Von Elefanten bis Fußballfeldern: Der ICE in Zahlen
28.5.: Schnelligkeit ist nicht mehr das oberste Ziel
Zwischen Freiburg & Schliengen kann er sowieso keine 250 fahren; außerdem sind die Stromabnehmer im Schnellverkehr für mehr als 25dB(A) der Lärmemissionen verantwortlich!

1.6.: Der längste Bahntunnel der Welt wird fertig:
'...Man kann so ein Projekt nicht patriarchalisch führen, sondern muss Vertrauen haben in die Leute.' - BRAVO & VIEL GLÜCK!
... Der Neu-/Ausbau der Rheintalbahn (RTB) ist doch ein Güterverkehrsprojekt!
-> Der längste Bahntunnel der Welt: '... Im Korridor Rotterdam/Genua soll der Güterverkehr bis ins Jahr 2040 um 30 bis 50 % anwachsen. Ein Verkehrswachstum, das auf die Schiene soll & nicht auf die Straße. Darum hat die Schweiz den Basistunnel gebaut. 'Jetzt wird dieses Werk vollendet. Und wir stellen fest, dass wir mitten im Trend sind, europäische Güterverkehrskorridore, dass wir zu einem Wirtschaftsraum zusammenwachsen, Deutschland, Italien. ...'
--> Den Staatsvertrag nicht eingehalten:
'... Die Kapazitäten des nördlichen Zulaufs zur NEAT, Karlsruhe-Freiburg-Basel (...) werden abgestimmt erhöht.'

- Landesverkehrsminister Hermann drängt auf Ausbau der Zulaufstrecken zum Gotthard-Basis-Tunnel
- DB-Chef Grube verteidigt lange Bauphase für Gotthard-Zubringer
- Tunnelbauer mussten sich durch verschiedenste Gesteine kämpfen
25.5.: Deutsche Bahn gibt Startschuss für RTB-Tunnel Rastatt
19.5.: Dobrindt investiert Millionen für neue Tunnels & Straßen - in seiner Heimat...

1.2.010: Mit sechs Milliarden aus der Sackgasse
- Wie Großprojekte ein Erfolg werden

Erste Messstation für Bahnlärm in BaWü bei Achern!

14.4.016, bo.de: So viel Lärm machen die Güterzüge
13.4., baden.fm: Zuglärm entlang der Rheintalbahn wird genauer untersucht
Pegel in Echtzeit?
-> Landesanstalt für Umweltschutz,
www4.lubw.baden-wuerttemberg.de: Momentanpegel
Spitzenwerte bei fast 100 dB(A) (14.4., 21:05, 21:22)
- alle 10 Min eine Zugdurchfahrt - Nachtpegel höher als Tagpegel!
-> www4.lubw.baden-wuerttemberg.de: Tages- & Nachtpegel

12.5.016, BAD KROZINGEN: Infoveranstaltung zur Rheintalbahn verläuft harmonisch:
'... Die Strecke wird somit kaum zu sehen & auch kaum zu hören sein ... Durch die Tieflage werden die Grenzwerte für den Schallschutz bereits unmittelbar neben der Strecke eingehalten. ...' - GLEICHES RECHT FÜR GLEICHE BÜRGER!

Bahnwärterhäuschen Auggen:
Symbol unseres Widerstands!

6.4.: SWR-Landesschau-Bericht (gleich zu Beginn, ca. 3 Min.):

21.4., JA!: Weiter auf Protestkurs
28.3.: Besetztes Bahnwärterhaus: Bahn erteilt Protestbündnis Hausverbot
1.3.: Wir räumen unser Basislager nicht freiwillig. Bitte treiben Sie es nicht auf die Spitze, wir wollen hier kein zweites Stuttgart 21 mit Wasserwerfern beziehungsweise kein zweites Wyhl!
-> Bürgerinitiative kündigt Widerstand bei Räumung des Auggener Bahnwärterhäuschens an
- Pressemitteilung des Verkehrsministerium (MVI) nach unserem gemeinsamen Gespräch in Stuttgart

Müllheims Bürgermeisterin = Geschäftsführerin 'Begleitausschuss'?

6.4.016: BI[s] schauen Bahn weiter auf die Finger
2.4.: Neue Ausschüsse für Bürgertrasse
5.3.: 'Meine Pflicht, auch Realist[in...] zu sein'

21.3.016, WEIL/BASEL, verlagshaus-jaumann.de: 'Bahn baut fünf Jahre' '... ab 2019
... Beim Genehmigungsverfahren muss sich die Deutsche Bahn nach dem Schweizer Recht richten. Als eine Besonderheit gegenüber den deutschen Vorgaben gibt es die einzuhaltende Störfallverordnung. 'Diese gilt nur für die Schweizer Bürger auf Schweizer Gebiet', erklärte Sicherheitsexperte Stefan Gundel. Diese besagt, dass eine Risikoermittlung erfolgen muss, was die DB bereits erledigt hat. Das Ergebnis: Es bestehen besonders Risiken durch das bis zum Jahr 2030 prognostizierte gestiegene Gefahrgutaufkommen. Die Gefahreinstufung kann beispielsweise durch eine langsamere Fahrweise der Züge auf vorgegebene Maximalwerte reduziert werden.'
- Das haben wir schon beim radioaktiven Fallout von Tschernobyl gesehen: Andere Länder, andere Risiken [& andere Messmethoden - 'Gnade des Geburtsorts'?]

11.3., zwei LeserInnenbriefe:
'Enttäuscht vom Desinteresse in Müllheim' // 'Ein falsches 'Basta!'
10.3.: Auggen will nicht locker lassen
- Gutachter sollen helfen: Wie setzt man 'Vollschutz' um?
(das Foto zeigt eindrücklichst, wie es am Bahnhof Müllheim aussehen wird... - 'Kein zweites Eimeldingen'???)
8.3.: Für die Bahn geht es nur noch um die Farbe der Lärmschutzwände

'BUNDESVERKEHRSWEGEPLAN 2030'?

-> IHRE MÖGLICHKEIT ZUR STELLUNGNAHME (21. März bis 2. Mai!): bmvi.de

- hier der Link zu einzelnen Projekten, zB ABS/NBS (Aus-/Neubaustrecke) Karlsruhe - Basel der Rheintalbahn (BAB-Trasse):
bvwp-projekte.de: '... Freiburg- Basel(1. & 2. Baustufe)'? - 'Laufend & fest disponiert'!

19.2.016: bbM bei MP Kretschmann in Staufen!

Bild Die von uns vorbereitete Frage wurde ausgewählt, am Ende fand ein kurzes Gespräch mit MP Kretschmann statt: Mehr -> facebook.com
20.2.: Für ein volles Haus gesorgt

Demo z'Schtuegert 16.2.016 - 250 waren da: DANKE!

Bild 19.2.: Fernsehbeitrag us'm Dritte Programm
18.2.: 'Das war ein deutliches Signal':
HOFFENTLICH WIRKT ES!
16.2.: 'grün-rot, Markgräflerland in Not!'

Mehr Informationen? -> facebook.com

15.2: Auggener Pfarrer ermutigt zum Widerstand gegen Bahnpläne
12.2.: Sitzmann & Splett kommen
10.2.: Auf dem Weg nach Stuttgart

'AUGGENER AUFRUF'? UNTERSCHREIBEN!

Bild 24.01.2016, HEUTE IM 'DER SONNTAG' (S. 5): 'AUGGENER AUFRUF'!
-> DOWNLOAD ZUM UNTERSCHREIBEN!

'TIEFLAGE'? Auch an der Auggener Kirche! --------->

15.2: Auggener Pfarrer ermutigt zum Widerstand gegen Bahnpläne

'Historischer Beschluss im Bundestag'?
Für uns: HISTORISCH SCHLECHT!

30.1.2016: 'das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht'? HOFFENTLICH!
AUGGEN: 'Das Messer geht mir im Sack auf' - Martialische Sprüche helfen nicht?
26.01.2016: Tempo 250 ausbremsen: GENAU! - 179 Mio. (179.000.000!) Euro für 8 (Acht!) Sekunden(!) Fahrtzeitgewinn sind NICHT NACHHALTIG! (= ca. 22,5 Mio. pro Sekunde..., tick, tick, tick...)
- Fraktionen einigen sich auf Antrag
29.01.2016, BERLIN: Weichen für den Ausbau sind gestellt
- KOMMENTAR: Positive Signale aus Baden - NICHT VON & FÜR UNS!

VERSCHÖNERTES BAHNWÄRTERHÄUSCHEN AUGGEN?

25.11.015: Bahn erstattet Anzeige gegen Bürgerinitiative - gegen uns! - WIR WARTEN AUF EINEN MIETVERTRAG!
20.11.: Der Ton wird rauer

Ereignisse verdichte(te)n sich ...

Bild & verflüchtigen sich auch wieder ...
30.12.015: 'Wir müssen uns wehren'...
WIR WOLLEN & WERDEN UNS WEITER WEHREN!

23.12.: Brennen, klagen ... warten
29.12., LESERBRIEF: Salami-Taktik zum Nachteil der Region
18.12., LESERBRIEF: Noch nie ernsthaft mit 'Bester Lösung' befasst
17.12.: Andere Bundesländer wollen Lärmschutz wie an der Rheintalbahn
- KOMMENTAR: Berliner Hickhack
15.12.: Beschluss zur Rheintalbahn fällt erst im Januar

11.12., zwei LESERBRIEFE:
- Landesverkehrsminister verweigert sachgerechte Aussagen
- Lärmschutz ist hier nur ein Teil der Wahrheit
7.12.: Bundestagsbeschluss sicher: 1,5 Milliarden für die Rheintalbahn
5.12., MdB Johannes Fechner (SPD): Der Ball liegt bei der Union - Tribünenplätze für historische Entscheidung sind reserviert!
4.12.: Müllheimer & Auggener protestieren mit Mahnfeuer gegen Bahnpläne
- Fotostrecke der BZ: (WEITER)BRENNEN FÜR DIE TIEFLAGE!
-- Entscheidung zum Bahnausbau doch noch 2015
-- Besserer Lärmschutz als Standard
3.12.: Ringen um die Rheintalbahn: Ist das Großprojekt in Gefahr?
- KOMMENTAR: Gleiche Standards für alle? Vorstoß gefährdet Rheintalbahn
-- Antrag der GRÜNEN-Bundestagsfraktion vom 2.12. (→ download)
2.12.: Ist der Ausbau der Rheintalbahn gefährdet?

4.12.: Rheintal: Regionalverband fordert, Planungen zu bündeln
... & 'nicht mehr das Eisenbahnbundesamt (EBA) solle zuständig sein für die Planfeststellung, sondern das jeweilige Regierungspräsidium. ... Die Entscheidungsfindung dauert oft sehr lange, die Verfahren seien wenig transparent. ...'!!!

Bild 2.12., AUGGEN: Starker Unmut über Stuttgart
28.11.: Verkehrsminister Hermann zum Ausbau der Rheintalbahn
25.11., LESERBRIEF: Hat Frau Mielich das alles nicht gehört?
15.11., AKTIONSTAG bbM:
- Markgräfler gehen gegen Ausbaupläne der Bahn auf die Straße: SUPER, DANKE!
- 'Das Ding wurde in Stuttgart gekippt': ?!

Über 1.000 Bürgerinnen & Bürger auf unserer Demonstration & Kundgebung!
RednerInnen aller Fraktionen des Landtags, die Bürgermeister(in) von Müllheim & Auggen sowie MdB Schuster, schließlich Hannes Linck vom VCD Südlicher Oberrhein Freiburg!
JETZT IST (WIEDER MAL, IMMER NOCH) DIE POLITIK GEFRAGT!

Bild

Bild


Bild

5.11., Sehr interessant, in BERLIN-LICHTENRADE wehren sich CDU, SPD & AnwohnerInnen GEGEN EINE NEUE (DB-)MAUER DURCH DEN STADTTEIL:
Dresdner Bahn soll eingemauert werden!
-> Dresdner Bahn wird zum Fall für die Juristen

27.10., sehr gut: Antrag FDP/DVP-Fraktion Landtag Baden-Württemberg: Zukunftsgerechte Gestaltung Europatrasse Baden 21 im Abschnitt Müllheim/Auggen (→ download)

16.10., Interessantes Urteil Europäischer Gerichtshof (EuGH): Regelungen in Deutschland zu restriktiv - Man muss leichter gegen Bauprojekte klagen können
-> curia.europa.eu // Urteil vom 15.10.015

6.11., HALTINGEN: Großbaustelle wächst und wächst: '... auf die 4 m tiefe Spundwand kommt die 5 m hohe Lärmschutzwand...' - Ach so: Man(n) muss sowieso soweit runter?
WARUM DANN NICHT GLEICH UNTEN BLEIBEN???
22.10., ESCHBACH: Bohren für die Rheintalbahn
21.10., SEHR GUT - Wir wollen ... 'Nicht im Schatten einer [? Mehrerer!] Mauer[n] leben'
17.10., EBA & DB, ZIEHT EUCH WARM AN!: Munition für den Gang vors Gericht
15.10.: Begründung der Klage steht
- Die Klagebegründung für die Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht gg. den Feststellungsbeschluss des EBA zur Antragstrasse (→ download) (105 Seiten, 1,8 MB)

16.10., AUGGEN: Zwischen Frust & Kampfeslust
LESERINNENBRIEF: Bundestagsabgeordneter Schuster (CDU) - Ohne Sattel auf dem falschen Pferd?!

8.10.015: Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamts EBA mit dem Ergebnis der Befragung zur Lärmbelästigung:
Kurzfassung ohne Anhänge (44 S., 10 MB): eba.bund.de ... oA
Langfassung mit Anhängen (236 S., 25 MB): LAP mit Anhang

Unsere aktuelle Unterschriftensammlung :

Für Tieflage - gegen Monsterwände im Markgräflerland (→ download) !
Möglichst viele für die PolitikerInnen bei unserem Aktionstag im November!

Bild <- 26 Jahre nach dem Mauerfall: KEINE MONSTERMAUERN DURCH DAS MARKGRÄFLERLAND!

Bild ->
Hallo NachbarInnen: AUFWACHEN!
26 Jahre nach dem Mauerfall will die DB UNSER MARKGRÄRLERLAND ZUM MAUERLAND MACHEN!

Bild
AN IHREN TATEN WERDEN WIR SIE MESSEN:

25.8., SEHR GUT! - Wolf: Will bei Rheintalbahn kein Stuttgart 21 erleben

<- 2.9.015, BAD KROZINGEN: CDU-Spitzenkandidat Wolf & MdL Rapp auf Wandertour in Bad Krozingen: Wir waren dabei!

Bild 12.8.015, Explosionskatastrophe in Tianjin:
Gut, dass Sie & wir nicht wissen, was alles durch den Bahnhof Müllheim gefahren wird?
-> Eine Kette von Behördenfehlern
24.8., BAD BELLINGEN, da haben wir's: nicht mal die Bahn weiß, was in den Gefahrgutwaggons so drin ist: Edelgas entweicht aus einem Kesselwagen: Großeinsatz an der Rheintalbahn bei Rheinweiler ... 'Bürgermeister ... kritisiert Notfallmanagement der Eisenbahnverkehrsunternehmen. "Auch auf Nachfrage der Feuerwehren weiß kein Mensch, was genau auf diesem Zug transportiert wird"'
- Dort keine Waggons mehr abstellen: aber durch den Müllheimer Bahnhof an täglich Tausenden von Menschen alle vorbeifahren lassen?

WEIL/RHEIN, 13.5., auch da: Gefahrgut: Weiler Feuerwehr kritisiert die Bahn heftig

11.8.015, DA HABEN WIR DEN MIST: Bahn erhält Baurecht
-> 'Auslegung für die Öffentlichkeit': 9. - 23.9.! // ---> TERMINE
-> 'Den Gemeinden vorzeitig zugestellt' am 7.8. (gegen "Zustellbestätigung" ...); damit beginnt für die Betroffenen die Rechtsfrist von vier Wochen zur Klageeinreichung!
- Beschluss Teil 1 (→ download) (6 MB) // Teil 2 (→ download) (7 MB)
- Originalpressemitteilung der DB (→ download)
- karlsruhe-basel.de: auch zum Abschnitt 9.0

Bild ... & gleich zwei passende LeserInnenbriefe: Verschandelung der Heimat nicht akzeptieren // Vergleich von Äpfeln und Birnen

12.8.015: Müllheim & Auggen werden gegen Bahnpläne klagen

NACH WIE VOR GILT: DER Pf-ABSCHNITT 9.0 (HÜGELHEIM-AUGGEN) DARF SO NICHT GEBAUT WERDEN: Erläuterungsbericht der DB zur beabsichtigten Teilung des PfA 9.0, Januar 2013 (→ download)

GRÜN unterlegte Schriftteile? In-/extern verlinkt!
Für alle Bilder etc. gilt: Creative Commons Lizenzvertrag lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland Lizenz

Mehr? -> PROGRAMM ... // THEMEN
Mehr zur BAHN usw. hier: agus-markgraeflerland.de > MOBILITÄT > BAHN
--> rheintalbahn.wordpress.com: Presse zum Ausbau der Rheintalbahn: Danke!
-> rpinternet.service-bw.de: Seite des Regierungspräsidium Freiburg zum Thema
-> auggen.de // muellheim.de
-> karlsruhe-basel.de, dort z. B.: Computersimulation Haltingen-Weil am Rhein
22.4.015: instagram.com: karlsruhe_basel, 'Offizieller Instagram-Account der Ausbau- & Neubaustrecke Karlsruhe-Basel'
» mehr lesen ...

Projektbeirat 26.6.: Ergebnis (→ download)

24.7., auch in HAMBURG, DB Netze, Güter- vs. ICE-Trasse: Kein Ende der Diskussion in Sicht
» mehr lesen ...

JEDEN MONTAG 18:00: Beratung, Information & Protest!

Bild

Am Bahnwärterhaus Auggen (B 3, ggüber Abzweig Hach)

Bild 6.8.: Die Signale stehen auf Klage: '... Erfolgsaussichten: ungewiss ...
- KEIN 'EIMELDINGEN MIT GLASBAUSTEINEN'! ...
1.8., AUGGEN: Gemeinderat will Klage einreichen: SEHR GUT!
29.7.: 'Wir kämpfen nach wie vor': JA!
20.7.: Bürger fordern die Tieflage mit Bahnwachen!
17.7.: Bahnwärterhäuschen Auggen verschönert!
- Bündnis bereit zu kämpfen: JA!
14.7.: Sicherer Lärmschutz bei Tieflage!

3.7., GEFAHRGUT IM BAHNHOF BASEL? Untersuchung steht noch aus!!! - In Müllheim? (fahren praktisch die gleichen Güterzüge wie in Basel...)
- DB Netze, ein unzuverlässiger Geschäftspartner?: '... hatte das Schweizer Bundesamt für Verkehr (BAV) auf Antrag der Kontrollstelle für Chemie- & Biosicherheit (KCB) der Betreiberin Deutsche Bahn Netz per Verfügung mitgeteilt, dass zu untersuchen sei, OB ES WEITERE BAULICHE MÖGLICHKEITEN GEBE, UM PERSONEN- & GÜTERVERKERHR BEIM BADISCHEN BAHNHOF STÄRKER ZU TRENNEN. Die geforderte Untersuchung stehe jedoch noch aus. AUFGRUND DES ERNSTEN RISIKOS VON GEFAHRGUTTRANSPORTEN kann die GPK nicht nachvollziehen, dass sich die Untersuchungen so lange hinziehen. Sie unterstützt die KCB in ihrem Bemühen, die Angelegenheit voranzutreiben, & empfiehlt dem Basler Regierungsrat, beim BAV auf die unerledigte Sache hinzuweisen & zu verlangen, dass DB Netz diese zeitnah erledigt.'

Bild 11.7.: 'Offensichtlich ignorant & rückwärtsgewandt'
10.7., LÖRRACH, suedkurier.de: ... sieht sich bei Verkehrsinfrastruktur auf richtigem Weg
10.7., MÜLLHEIM, verlagshaus-jaumann.de:
Stadt wartet ab - BBM plant offenbar schon Protest

deutschebahn.com: Historische Entscheidung
Für Auggen/Hügelheim/Müllheim: Historisch dumm!

8.7., LESERBRIEF: Die Landesregierung ist der Region in den Rücken gefallen
2.7., AUGGEN: 'Wir sind das Bauernopfer'
30.6.: Weinende & lachende Augen
- BAD BELLINGEN: Hoffmann freut sich - ? - Zu früh & verfehlt! - Nur die oKF6 bringt ALLE Güterzüge durch den Katzenbergtunnel - die Planung der DB ('modifizierte Antragstrasse') 41/TAG & RICHTUNG DURCH BAD BELLINGEN ('Prognosehorizont 2025')!
29.6., MÜLLHEIM will gegen Rheintalbahn-Beschluss klagen
28.6.: Unsere Pressemitteilung: Kein gleiches Recht für gleiche Bürger (→ download)
27.6.: Ausbau mit 'Lärmschutz auf höchstem Niveau'
- KOMMENTAR: Die Region ist begeistert - WIR NICHT!
- Oh: Das 'o' nicht durchgesetzt: Das soll das letzte Wort sein? -> unten, 'Stuttgart 21': Braucht es ein 'Müllheim 22'?
- 'Optisch ansprechendere Lärmschutzwände'? WAS SOLL DAS DENN SEIN? Etwas so Absurdes wie ein 'Endlager'? Weil Europas höchstfrequentierte Güterzugtrasse in Hochlage an uns vorbeirauschen soll? 'LÄRM WIRD ZUR MAUER FÜR'S AUGE' - BIS ZU NEUN METER HOCH!
- Mit großem Engagement vor Ort zu einem Teilerfolg: Soso, Placebo zur Beruhigung für's Volk - die Arschkarte für Müllheim-Hügelheim sowie den Bahnhof Müllheim mit seinen tausenden NutzerInnen täglich?
- KOMMENTAR: Widerstand ist nicht zwecklos - Für Müllheim/Auggen schon!
26.6.: Nochmal alle Kräfte mobilisiert
25.6.: 'Das Recht auf Gleichstellung'
23.6.: 250 bis 300 Millionen Euro für mehr Lärmschutz?
22.6.: 'Müssen aus Stuttgart 21 lernen': ALLERDINGS!
21.6: 'Wir können mit Lösung der Bahn nicht leben' - !
19.6.: Wir sind in großer Sorge! - Auch Baden-Württemberg darf sich nicht aus der Verantwortung gegenüber Menschen, Natur & Wirtschaft stehlen!
11.6.: 'S' goht dagege'! - Verkehrsminister [Hermann] zum Offenburger Tunnel: 'Die Zahlen können einen umhauen':
Interessanter Kommentar: '...Vermeintliches Erpressungspotential darf man nicht bieten, das nutzt dieser staatseigene Betrieb [DB] schamlos aus ... '
MÜLLHEIM: 'Bahnplanungen sind nicht zukunftssicher'
&, HERBOLZHEIM: sieht Schuld bei Bahn

Hoppla: Beteiligungsplattform Eisenbahn-Bundesamt!

- u. A. zur Lärmaktionsplanung! -> laermaktionsplanung-schiene.de

23.7.: Erlass von Ausführungsbestimmungen des EBA zur Lärmsanierung
mit Ablaufschema: passive Lärmsanierung

-> infoline-bahnlaerm.de

&: Dauerumfrage Umweltbundesamt wg. Lärm!

-> umweltbundesamt.de

10.3.015: Rheintalstrecke - Wissenschaftler: Bahnlärm macht Zehntausende krank
Ende Mai, taz.de: Sterbenskrank durch [Stadt...]lärm - Gesunde Ruhe

29.5., HARTHEIM, regiotrends.de: IG BOHR zu Äußerungen der Bundesregierung wg. Ausbau der Rheintalbahn
--> Ausbau wird immer weiter verschoben // 'Regierung bremst'

26.5.: IM JUNI STEHEN WICHTIGE TERMINE AN: JA! - (Nicht nur) Daumen drücken ist gefragt!
21.5.: Lob für fundierte Diskussion: DANKE! - Kompliment zurück! (... 'Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück'...)
25.4., Daillens (SCHWEIZ), nzz.ch: Güterzug mit Schwefelsäure entgleist
23.4., news.admin.ch: Transport gefährlicher Güter mit der Bahn: Bericht erfasst erstmals Umweltrisiken
20.4., Bahnlärm ist ein 'Megathema': JA!
18.4., BRAVO! - Land zahlt für Lärmschutz
KOMMENTAR, genau: Weniger Lärm - für alle
Hier der überfraktionelle Antrag vom 13.4. (→ download)
16.4., IGEL e. V., genau: Weiterhin aktiv, kritisch & wachsam sein
7.4., HALTINGEN, DAS kann ja heiter werden: Fahrplan für den Bahnausbau steht
- WULFSEN, noch ein 'Bürger-Bündnis', kreiszeitung-wochenblatt.de: 'Kein Güterverkehr auf OHE-Strecke!'
4.4., LÖRRACH: Lkw-Verladung hat Luft nach oben: 'Der Schlüssel für die Verlagerung der Züge der rollenden Landstraße in den Katzenbergtunnel liegt dieser Tage in Freiburg.'
3.4., DARMSTADT, echo-online.de: ICE-Trasse: Pro Bahn und VCD fordern Direktanbindung: '... Hier führt kein Weg vorbei ... durch einen 'überdeckelten Trog' ... , um die Anwohner vor Bahnlärm zu schützen. ...'
31.3., Bürgerbewegung ist treibende Kraft: JA!
21.3., bo.de: Kretschmann übt Bahnkritik
17.3., wie vor: Minister dämpft im Trassenstreit die Erwartungen: Obacht, FEHLER: Der PFA der Antragstrasse im Bereich OFFENBURG WURDE bereits am 14.7.2014 'beerdigt'!

2015: Knopf auf Baden 21 machen!
30.1.: Ein (weiterer...) ETAPPENSIEG,
und: Noch einige HAUSAUFGABEN!

Bild (badische-zeitung.de),
25.2., BEILEIBE NICHT IN ALLEN BUNDESLÄNDERN: Bund bittet Land [bei Bahnbau] zur Kasse
20.2., OFFENBURG: Parallele Trasse für den Neubau der A5
- MÜLLHEIM: fürchtet um schnelle Verbindungen
7.2.: Gute Gespräche in Berlin
4.2.: Chance für alternative Bahntrasse
2.2., verlagshaus-jaumann.de: Ein ermutigendes Signal Jepp! // badische-zeitung.de // -> unsere Pressemitteilung dazu (→ download) sowie die des BMVI (→ download)
29.1., 'GRÜNE', rtf1.de: 'Kein Blankoscheck für die Bahn'!
28./27.1., OFFENBURG: Bahnlärm bleibt bis 2035 erhalten // Tunnel kommt erst 2035 - Bahn stellt Lärmpläne vor: WAS DAS wohl FÜR UNS HIER BEDEUTET?
26.1.: Landwirte wollen mitreden dürfen, '... BLHV fühlt sich beim Bahngespräch übergangen...'!
20.1.: Entscheidung Ende Januar!
4.1., INTERVIEW, bo.de: Roland Diehl von der IG Bohr
9.1.: badische-zeitung.de: Trockene Bahntrasse

'Jeden Tag 60 Tonnen Chlor durch Genf & Lausanne'!
'58 Mio t jährlich GEFAHRGUT auf Schienen DURCH DEUTSCHLAND': RHEINTALBAHN = GEFAHRGUTBAHN!

Bild Betuwe: Neuer Bhf Voerde - auch Müllheims Zukunft?
'KEIN 2. EIMELDINGEN'!
Eine interessante Auswertung der betuwe-voerde.de, 'Bürgerinitiative betuwe - so nicht!' vom Oktober 2014: 'Betuwe-Linie = Gefahrgut-Linie' (→ download) , dort: '... 32 % der Güterzüge enthalten GEFAHRGUT ... ' (Antragstrasse ergibt für Mh mindestens ca. 70 Züge/Tag, bzw. 8 Güterzüge/Stunde durch den Personenbahnhof Mh!) Bei den Betuwe-Leuten auch viele interessante weitere Infos, z. B. zu Gleisbrüchen, EU-Projekt 'CODE24' usw. - Super! Danke! Viel Glück! ... Auch die Niederlande favorisieren getrennte Güterzuggleise!

ARD-Beitrag, 23.9.014, ardmediathek.de: Güterzüge - die rollende Gefahr auf unseren Schienen: DIESE WAGGONS KENNEN WIR ALLE!

1.3.015, (CH), swrmediathek.de: Strengere Regeln für Chlortransporte gefordert: " DB sieht KEINEN Handlungsbedarf ... in Basel darf kein Fußball gespielt werden, wenn Zug vorbeifährt ... müssen hier langsam fahren ... 12.000 Tonnen Gefahrgut durch den Badischen Bahnhof pro Jahr ... wollen hier extra Gleise ... "
- 1976: Seveso // 1977: Eimeldingen // 1994: Lausanne // 2002: Bad Münder // 2004: Nischapur ('... Der Brand war zum größten Teil bereits gelöscht, als die dabei entstandenen Gase explodierten. ...') // 2009: Viareggio // 2011: MÜLLHEIM // ??? - Muss nicht sein! - 'Restrisiko' wie bei AKWs?
-> de.wikipedia.org: Eisenbahnunfall // Gefahrgutunfall

Bremst die DB den Ausbau der Rheintalbahn?

27.12.014, INTERVIEW: Verkehrsminister will "Entlastungen für die Menschen" - Super!
5.12.: Die Bahn baut um - Für Rheintalbahn zuständige Tochter wird aufgelöst
4.12.: Zugverkehr: Die Deutsche Bahn bremst den Rheintalausbau
HINTERGRUND: Projekt Rheintalbahn
OFFENBURG/RIEGEL: Bahn verteidigt viergleisigen Ausbau
KOMMENTAR: Bedenkliche Ignoranz

5.12., AUGGEN: BRENNEN FÜR DIE TIEFLAGE!

Bild badische-zeitung.de:
9.12., Industrie unterstützt "Beste Lösung", Super!
// Zwei LESERBRIEFE: Mangel sollte sich nicht wiederholen // Probleme mit der Glaubwürdigkeit
8.12., Nur der Bundestag entscheidet // "Es geht um unsere Zukunft"
6.12., Mit Feuer und Flamme gegen Bahnpläne im Markgräflerland
28.11., Brennen für die Tieflage:
1. Minimierung des Gefahrgutrisikos für Müllheim, Auggen & die Klotz-Gemeinden
2. Erfüllung des politisch bereits zugesagten Lärmschutzes in Müllheim & Auggen (Wegfall Bahnbonus) - ohne passiven Schallschutz bzw. 'Eimeldinger Verhältnisse'; gleichermaßen für die Klotz-Gemeinden - auch bei zunehmendem Güterzugverkehr
3. Fortbestand der Umweltstandards & des traditionellen Landschaftsbildes an den Kur- & Fremdenverkehrsorten des Markgräflerlands
4. Verhinderung kleinklimatischer Umweltbelastungen für Landwirtschaftsflächen
5. Kapazitätsvorsorge zur Ertüchtigung des Bahnhofs Müllheim für einen stabilen Halbstundentakt im Schienen-Personennahverkehr (Vorausschauende Regionalplanung!)

Die Region brennt:
- aus Sorge um die richtigen Entscheidungen in Berlin
- vor Stolz über die hier erarbeitete optimale Alternative zur 'Antragstrasse'

'SCHULTERSCHLUSS': Gelungen? GELUNGEN!

Bild (badische-zeitung.de)
27.11.014: bo.de: CDU fordert Landesunterstützung für Rheintalbahn
13.11: "Die Beste Lösung hat eine Chance"
6.11: "Wir müssen auf die Straße"
25.10.: suedkurier.de: Weichenfreie Verknüpfung am Katzenbergtunnel realistisch: Yepp!
24.10.: Im Schulterschluss gegen die Bahn
- Unser Positionspapier mit IG BOHR, MUT, BLHV sowie den Gemeinden Auggen, Bad Bellingen, Buggingen, Efringen-Kirchen, Müllheim & Schliengen (→ download) :
Nutzen- statt 'Kosten'diskussion!
19.9.: Gemeinsamkeit gefordert: Die ist da - & sollte nicht auf leichtfertige Art & Weise wg. durchsichtiger parteipolitischer & wahltaktischer Motive mit einem Bund/Land-Ränkespielchen, auf dem Rücken der Region & gegen unsere Interessen in Frage gestellt werden, um jemandem einen 'schwarzen Peter' zuzuschieben.
16.9.: "Bahnausbau ist Aufgabe des Bundes"
12.9., Landesverkehrsminister Hermann lehnt Beteiligung an Mehrkosten ab:
Das Projekt ist ein nationales, ja internationales, kein regionales! (Allerdings tragen Region, Menschen & Natur vor Ort alle Lasten!)
Unsere 'Beste Lösung' ist Grundlage der 'optimierten Kernforderung 6' - 'ALLE GÜTERZÜGE DURCH DEN TUNNEL'!
'Mehrkosten'? ZusatzINVESTITIONEN in MEHRWERT! - Wie auch keine anderen 'Kosten' bislang gar nicht ernstzunehmend beziffert & nach unserer Rechnung zu einer mehr als Win-Win-Situation kompensiert!

Hier schon: 26.8., AUGGEN, MÜLLHEIM/HÜGELHEIM: badische-zeitung.de: Schulterschluss mit der Region // verlagshaus-jaumann.de ('Die Oberbadische')
29.8., HERBOLZHEIM: "Der Schutz der Menschen geht vor" - GANZ GENAU! // jedoch: OFFENBURG: bo.de: ... fehlende Geschlossenheit erschwert Berlin die Entscheidung zum Ausbau: '... CDU-Bundestagsfraktion geht nicht davon aus, dass es noch in dieser Legislaturperiode eine Entscheidung zum Bau des Offenburger Bahntunnels gibt. ...' // badische-zeitung.de: Tunnel biegt auf die Zielgerade ein

3.9.: Güterzüge werden leiser, weil die Schweiz es so will // Hat die Bahn den Zug verpasst? (Wenn jetzt auf den Schildern noch unsere Web-Adresse stünde...)

BESTE LÖSUNG: TRANSPARENT PRÜFEN & VERGLEICHEN!

Bild 1.8.014, MANNHEIM:
deutschlandfunk.de: 35 Verletzte bei Zugunglück // 15.8.: Schaden mindestens sechsstellig
GÜTERZÜGE RAUS AUS PERSONENBAHNHÖFEN!

31.7.: Wie steht's um Beste Lösung?
14.7., PROJEKTBEIRAT? - bmvi.de: ... tagte in Berlin
- Infobox
- Region will Niveaufreiheit - GENAU! // Die Region setzt sich durch // Vier Monate Aufschub für die Region // "Ich rechne fest mit Ja des Bundestags" // Offenburg soll Eisenbahntunnel mit zwei Röhren bekommen

11.7.: Bahnalternative jetzt im Projektbeirat // Alle Güterzüge passen durch! // Unterstützung jedenfalls // Erfolgreicher Zwischenschritt // EIN WORT DAZU: Vage mit Tendenz // Beifall für Aha-Erlebnis des Ministers
9.7.014, MÜLLHEIM: DER TAG DER BESTEN LÖSUNG - INFORMATION & DEMONSTRATION - LVM W. Hermann sah VIELE, die Flagge gezeigt haben! - DANKE an ALLE Beteiligten, BesucherInnen, UnterstützerInnen: MÖGE ES NÜTZEN!
Klare Ansage von G. Kaiser/bbM/MUT/IG BOHR:
'DIE ANTRAGSTRASSE WIRD SO HIER NICHT GEBAUT!' - Der Minister vor hohen Wänden
Das & DIE WOLLEN WIR EBEN (auch) NICHT -Wir werden sie verhindern!

30.6.: Tieflage statt Schallschutz - JA!
27.6.: Dem Minister zeigen, was Meinung ist

13.6., MÜLLHEIM: Die Firma Neoperl unterstützt Bürger-Bündnis DANKE! // neoperl.net/de

18.5., AUGGEN: DEMO GEGEN BAHN WIRD ZUM VOLKSFEST - BRAVO!

27.4., HÜGELHEIM: badische-zeitung.de: Bahn-Protest nimmt Fahrt auf

PfA 9.0: DB-Antragstrasse? NEIN, Danke!
-> Unsere BESTE LÖSUNG (→ download) !

Bild Quelle: BZ, 15.4.014(badische-zeitung.de):
6.6.014, GEMEINDERAT BUGGINGEN: RESOLUTION! - für "Beste Lösung" NACHAHMENSWERT!
21.5.: Landesverkehrsminister Winfried Hermann schreibt an Staatssekretär Michael Odenwald: DB soll Beste Lösung prüfen! (→ download) // MdB Schuster: Beste Lösung kommt in den Projektbeirat
- ENDLICH! - DABEI BLEIBT ES HOFFENTLICH NICHT!
18.5., AKTIONSTAG IN AUGGEN: DEMO GEGEN BAHN WIRD ZUM VOLKSFEST - DAS PFERD IST GESATTELT! - BRAVO!
15.5.: 'Rote Karte' schon gehisst SUPER! // BUGGINGEN: Appell zur Bahn-Demo - Beste Lösung unterstützen DANKE!
2.5.: Bürger auf die Straße! Wir müssen den Minister überzeugen! // verlagshaus-jaumann.de: Politiker-Besuch gibt Hoffnung // 9.7.: LANDESVERKEHRSMINISTER W. HERMANN kommt NACH MÜLLHEIM!

13.5.: Die Bahn ... sagt Prüfung zu: Juhuu!
10.5., auch BAD BELLINGEN: ... findet Gefallen an "bester Lösung": KLAR!
8.5., MÜLLHEIM: Stuttgart: Berlin soll "Beste Lösung" prüfen: JA!
7.5.: Bahn kündigt Vermessung an: WAS SOLL DAS DENN? WEISS HIER DIE LINKE HAND NICHT, WAS DIE RECHTE TUT?
6.5.: Beste Lösung wird notfalls eingeklagt

28.4., DEMO HÜGELHEIM: badische-zeitung.de: Bahn-Protest nimmt Fahrt auf - Ca. 1.000 BesucherInnen!
- Bahn-Protest nimmt Fahrt auf // LESERBRIEF: AUCH IN MÜLLHEIM: DRUCK MACHEN! // verlagshaus-jaumann.de: Das ist wirklich 'ne Nummer!
14.4., Bürgerversammlung in AUGGEN, 400 BesucherInnen!
- Herr Hermann, wir bekommen's hin!
- verlagshaus-jaumann.de: Tieflage: Keine Zeit zu verlieren

Bild Nach aktuellen Prognosen wird bereits ab 2035 ebensoviel Güterverkehr um den Katzenberg herum fahren müssen wie VOR der Eröffnung des Katzenbergtunnels!
-> oben: PROGRAMM > Die BESTE LÖSUNG

28.4.014: Bahn-Protest nimmt Fahrt auf:
12.4.: Schreiben IG BOHR an Gemeinderäte Auggen & Müllheim (→ download) // 17.4.: Beste Lösung 1 Schritt weiter - Kommunen wollen Vorplanung // verlagshaus-jaumann.de: Beste Lösung wird vorgeplant

MÜLLHEIM, 9.4.: Ein entscheidender Schritt: Gemeinderat befürwortet mit nur 1 Gegenstimme den Antrag der ALM: PLANFESTSTELLUNG STOPPEN - BESTE LÖSUNG VERFOLGEN (→ download) - Nägel mit Köpfen! // Die Beschlussvorlage der Verwaltung (→ download) ... könnte, müsste, dürfte... // 10.4.: Kein 2. Eimeldingen! // 11.4.: Eine Frage des Vertrauens // Hoffnungsschimmer für die Tieflage
10.4., AUGGEN: Bahn bleibt ein Aufreger
* badische-zeitung.de: Was geschieht mit Petition gegen Teilung PfA 9.0 von AGUS, bbM & BI Hügelheim?, -> Aktionen & Veranstaltungen > Petition AGUS // 3.4.: Keine Reaktion auf Petition
1.4., LESERBRIEF: Eklat ist nicht zielführend... SEHR treffend...
MÜLLHEIM: Verkehrsminister: Müllheim & Auggen zu spät dran
31.3., Der Bericht über unsere Mitgliedsversammlung: Ein Flug ohne Koordinaten - nicht die MV natürlich..., eher die Politik... // verlagshaus-jaumann.de: Land lässt Bürger fallen
28.3., MÜLLHEIM: Eklat nicht ausgeschlossen
27.3.: Die Bürgermeister hätten es gerne schriftlich: Hat man jetzt einen "schwarzen (grün-roten!) Peter"?
19.3.: EU übernimmt 40 Prozent beim Ausbau der Rheintalbahn - JETZT gibt es wohl KEIN Argument mehr GEGEN unsere "Beste Lösung"/ BADEN21PLUS!!! // KOMMENTAR: Höchste Eisenbahn
20.3.: Lädt Auggen zur Bahn-Demo ein?
6.3., MÜLLHEIM: Bürger-Bündnis bahnt eigene Wege
28.2., MÜLLHEIM: Durchkreuzte Strategie - Bürger-Bündnis plant Demo & die Stadt lädt mit dazu ein
8.2., MÜLLHEIM: Tieflage soll nun doch in den Briefen stehen
4.2., LÖRRACH: verlagshaus-jaumann.de: Lärmschutz als Schwerpunkt: "... Staatssekretär M. Odenwald bleibt weiterhin Ansprechpartner... Das Eisenbahnbundesamt vertritt die Auffassung, dass die vom Bundestag unterstützten Kernforderungen 3 & 4 (Baden21) nicht die Gemarkung Auggen-Müllheim betreffen ..."
1.2., MÜLLHEIM: Interview mit Bürgermeisterin - Unsere 'Beste Lösung' IST machbar! - Sie bringt z. B. doppelt höhere Kapazität für Güterzüge durch den Tunnel ('Baden 21') wie die 'Antragstrasse'!
23.1.: Regierungspräsidentin: "Bahn soll in die Puschen kommen" - NICHT VERGESSEN: Den Abschnitt südlich Buggingen bis Schliengen!
18.1.: Den Druck der Straße erhöhen
16.1., Das KOSTENARGUMENT ist HINFÄLLIG: EU zahlt mehr für Bahnbau // Kommentar: Trommeln für Südbaden - GENAU! DANKE!

- DB-Konzept für den 'Knoten Hügelheim': 4 km lang, bis 100 m breit, 11 Weichen, bis zu 7 Gleise nebeneinander (→ download) (PdF, 2,3 KB)

- Übersichtsplan der DB, PfA 8.3'b', 'Bürgertrasse' Eschbach - Hügelheim (→ download) (PdF, 1,4KB)

- ZU DEN WIRKUNGEN VON "LÄRMARMEN" WAGGONS & "SCHIENENSTEGDÄMPFERN" SIEHE NÄCHSTER ARTIKEL!

» mehr lesen ...

Bundestagswahl? 'GroKo' (Große Koalition): Herhören!

14.11.013: dradio.de: Überall Krach - außer beim Verkehrslärm - auch für schon fertig geplante, aber noch zu bauende Projekte?
15.11, Telefoninterview: "Wir wollen in Zukunft den 'Aufwachwert' berücksichtigt haben"
14.11., Nachrichten: "Koalitionäre sind sich einig: Lärmgeplagte AnwohnerInnen sollen entlastet werden - Halbierung des Schienenlärms bis 2020" - das ist doch 'kalter Kaffee'?!
Früher: "BürgerInnen sollen besser/ mehr an Planungen von Großprojekten beteiligt werden"
Wird der Neubau der Güterzugtrasse im Herzen des Markgräflerlandes das letzte ohne Berücksichtigung des BürgerInnenwillens durchgezogene Großprojekt?

4.11.013: Schreiben der 'Bürgergruppe für Lärmschutz an der Bahn Kirchseeon' an alle Bundestagsabgeordneten (→ download) :
"- die Verantwortung für die künftige Bahnausbaupolitik liegt zukünftig ausschließlich bei den beiden GroßkoalitionärInnen - eine Entschuldigung der eigenen Untätigkeit mit Verweis auf die Versäumnisse des anderen ist nun nicht mehr statthaft... - immenser Nachholbedarf...
- beide Koalitionäre in spe verfolgen weiterhin stur das Ziel der Realisierung einer "güterzuggerechten Stadt"
- anstatt aus den Fehlern des 1950er & -60er Jahre-Straßenbau-Irrglaubens von der Machbarkeit einer autogerechten Stadt zu lernen, der zu einer bis heute andauernden negativen Prägung zahlreicher Städte und Stadtviertel geführt hat...
- Beim Straßenbau ... dazu gelernt & inzwischen für -zig Milliarden Ortsumfahrungen geplant & gebaut - beim Eisenbahnausbau wird hingegen weiter GEGEN DEN RAUMPLANERISCHEN GRUNDSATZ DER TRENNUNG UNVERTRÄGLICHER NUTZUNGEN VERSTOSSEN, innerörtliche Bahnstrecken "ertüchtigt" & mit zusätzlichen durchgehenden Gleisen zu innerörtlichen "Schienenautobahnen" OHNE IRGENDWELCHE BETRIEBS- & GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNGEN erweitert; der Bevölkerung an den Bestandsstrecken WIRD ... DER RECHTSSCHUTZ DAGEGEN VERWEIGERT...
- das absurde Ergebnis..., dass der bisher im wesentlichen auf außerörtlichen Autobahnen verkehrende Güterfernverkehr nun auf Schienen mitten & quer durch unsere Städte & Orte rollt; so werden die Lärm- & Erschütterungsemissionen des Verkehrs ebenso wie die Risiken von Gefahrgutunfällen unmittelbar vor die Wohn- & Schlafzimmer von uns AnliegerInnen gebracht. ...
- War es nach dem Tanklasterunfall von Herborn das Ziel, Gefahrguttransporte nach Möglichkeit aus Orten herauszuhalten, so bringt man durch Verlagerung auf die Schiene wesentlich mehr Gefahrgüter, wesentlich giftigere Stoffe, als sie auf der Straße transportiert werden dürften, in riesigen Mengen konzentriert mitten in Orte & Städte & potenziert damit die Wahrscheinlichkeit von Gefahrgut-Großunfällen wie kürzlich in Kanada oder Viareggio...
- die gleichen Gefahrstoffmengen, die in einem durchschnittlichen Güterzug transportiert werden, würden bei einer stationären Lagerung die höchsten Verpflichtungen aus der Störfallverordnung auslösen; der Schienentransport jedoch ist aus der Seveso-Richtlinie ausgenommen; damit bestehen so gut wie keine Vorsorgeverpflichtungen, schon gar keine ernstzunehmenden Vorkehrungen gegen Gefahrstoffunfälle. Den freiwilligen Feuerwehren vor Ort bleiben dann nur noch die undankbarsten Aufgaben... für eine wirksame Bekämpfung fehlt ihnen nicht nur das Personal, sondern genauso die Ausrüstung wie die Ausbildung. ...
- Wenn Erklärungen dafür gesucht werden, weshalb z.B. in den Niederlanden oder in der Schweiz mit Rücksicht auf die betroffenen Menschen & Siedlungen eine völlig andere Bahnausbaupolitik betrieben wird als in Deutschland, stößt man sehr schnell darauf, dass in Deutschland die Lobbyisten der Eisenbahnindustrie & die Mitarbeiter der Eisenbahngewerkschaften, der ehemaligen Staatsbahn Deutsche Bundesbahn & der Verkehrsverbände nahezu sämtliche Bundes- & Landesverkehrsministerien personell durchdrungen haben & die Richtung in der Eisenbahnpolitik bestimmen. ...
- Eine Fortsetzung einer solchen lobbygesteuerten Eisenbahnbaupolitik dient nicht der Volkswirtschaft, sondern allein der Eisenbahnindustrie. Eine solche Politik wird noch viele weitere -zig Milliarden verschlingen - eine Zukunft hat sie aber nicht, weil es keine Zukunft GEGEN die Menschen neben den Gleisen geben kann & wird. Daher werden die Bürgerinitiativen zwar weiter & immer lauter ihre hinlänglich bekannten Forderungen erheben, allein es ist an Ihnen als Mandatsträger im Bundestag, diesen auch im BMVBS Gehör zu verschaffen & sie gegenüber diesem durchzusetzen. ...

... und solche Züge sollen Tag & Nacht an den mehreren Tausend Reisenden im Mittelzentrumsbahnhof Müllheim vorbei und durch das Herz des Markgräflerlandes fahren?
- kirchseeon-intern.de: '... Massive Schienenlärmbelastung im Unterinntal, weil trotz der 2,4 Milliarden Euro teuren neuen Trasse private Güterzüge nach wie vor oberirdisch verkehren... So komme es, dass private Betreiber, die derzeit rund 50 % des Güterverkehrs ausmachen, nicht durch den Tunnel fahren können. ...'

KOSMETIK & ZAHLENAKROBATIK REICHEN NICHT!

25.10.013: Hochwasserschutz für Bürgertrasse könnte teuer werden
24.7., MAHLBERG: badische-zeitung.de: Zuglärm wegen ungeschliffener Gleise - Stadt klagt gegen Bahn // OFFENBURG: Da ist viel Nebel drin- Bahn setzt hohe Mehrkosten für Offenburger Tunnel an, bringt ... aber keine Belege bei
27.6., Deutschlandfunk, "Marktplatz": Lass mich mal in Ruhe!: "Der richtige Umgang mit Lärm": "Nach neuesten Messungen an der Bahn im Mittelrheintal 105 dBA! Von der anderen Rheinseite schallen 85 dBA herüber! Nach Eröffnung Gotthard-Basistunnel wird Schienen-Güterverkehr massiv zunehmen: Wieweit ist die Bahn bereit, in Lärmschutz zu investieren"?
15.5.: Ein, das(?) Ergebnis des Bürgermeister-Besuchs in Berlin: NICHTANWENDUNG SCHIENENBONUS ZUGESICHERT: "Deutsche Bahn legt nun Alternativplanung vor"

22.5.: DAS GENÜGT NICHT! - badische-zeitung.de: Enttäuscht von Berliner Ergebnissen:
- Wir erwarten, dass (Schall)VOLLSCHUTZ vollumfänglich geplant und zugesichert wird!
- KEIN PASSIVER SCHALLSCHUTZ, KEINE KÄFIGHALTUNG!
- NEUPLANUNG STATT KOSMETISCHER KORREKTUREN, KEINE RECHENAKROBATIK!
- Keine Anrechnung eines "BüG" ("Besonders überwachtes Gleis, 3dBA")
- Die Neubautrasse muss unter Geländeniveau
- Die Eingangsparameter sind gemeinsam und einvernehmlich festzulegen

* "SCHIENENSTEGDÄMPFER bringen 2-3 dBA": HaHa!
- betuwe-sicherheit.de: Keine Lärmminderung durch Schienenstegdämpfer! EU-Studie: "maximal ca. 1 dBA ... INTERNATIONALER EISENBAHNVERBAND UIC: EU-WEIT DERZEIT ZUVERLÄSSIGE AUSSAGEN ÜBER WIRKUNG NICHT MÖGLICH"

* "SEIT 1. JUNI 013: LÄRMABHÄNGIGE TRASSENPREISE" - AUCH DAS GENÜGT NICHT!
- "LL-/ LeiseLauf"-Bremssohlen sind bereits nach 3 Monaten verriffelt (Ergebnis Testzug "Eurotrain"; die derzeit gebräuchlichen Graugusssohlen: nach 1 Monat ... ) - EINE "DAUERHAFTE LÄRMREDUZIERUNG VON 10dBA" DAMIT IST UTOPISCH!
- BESSER WÄREN K-/KUNSTSTOFF-SOHLEN - sind zwar doppelt so teuer, brauchen aber ca. 1/3 weniger Unterhalt!
- Am besten wären SCHEIBENBREMSEN! (wie bei ICEs)
- Ein Nachlass von zB 1 % auf den Trassenpreis bei Einsatz lärmarmer Waggons ist & bleibt wirkungslos, verpufft!
- In der EU sind 1,5 Mio. Güterwaggons unterwegs - der Großteil davon in (privatem) Streubesitz!
- Der Zugang zum Schienenverkehr muss EU-weit diskriminierungsfrei erfolgen- die DB ist nicht mehr Hausmacht!
- Die Schweiz hat bereits 2005 die Umrüstung der dortigen Waggons mit jeweils € 7.000 bezuschusst!
- badische-zeitung.de, 5. Juni 013: Lärmabhängige Trassenpreise - Seit 1. Juni eingeführt

21.8.013, LESERBRIEF zum folgenden Kommentar: Deutschland tut so, als ob da nichts war und ist: "... Deshalb wird der fernöstliche Frachtverkehr hauptsächlich über Rotterdam abgewickelt, Hamburg legt auch zu. Dann wird der überwiegende Güterverkehr nach Südeuropa über die Auto- und Eisenbahnen der Transitländer abgewickelt. Hauptziel ist Genua, wo die Fracht teilweise wieder auf kleinere Schiffe verladen wird. ... Deutschland trägt die rote Laterne in Europa, was die Pro-Kopf-Investitionen in die Schiene angeht."
17.8., KOMMENTAR mit Kritik zur Eisenbahnpolitik (der Europäischen Union): Ziel ist nicht mehr Wettbewerb, sondern mehr Macht
14.6., WEIL AM RHEIN: (Fussgänger)Stegplanung liegt auf Eis - Bahn verlangt von Stadt Vereinbarung über Finanzierung (badische-zeitung.de)
3.6.: Antwort der DB NETZE/ DB Projektbau GmbH auf die Anfrage des evangelischen Kirchenbezirks Breisgau-Hochschwarzwald bzgl. unserer Forderungen: (→ download) : "... Ziel ist es, ... das Planfeststellungsverfahren nun zum Abschluss zu bringen."
29.5.: Die Verhältnismäßigkeit der Mittel:
- Ein Meter Neubau der A100 in Berlin kostet 156.000 €: "Die teuerste Straße Deutschlands": stop-a100.de, Information Mai 013: Baubeginn für ein Relikt der autogerechten Stadt - Bürgerinitiative Stadtring Süd Berlin BISS
- 27.4., badische-zeitung.de: Aktuelle Straßenbauvorhaben in Baden-Württemberg: ca. 1,5 Mrd. - Keine Mittel für die Wege
23.5.:
BZ-Interview mit Auggens Bürgermeister und Kandidat F. Deutschmann: Gespräch war rein politischer Art: Ja, was denn sonst?
8.5., HERBOLZHEIM, Vorsitzender des Verkehrsausschuss Bundestag zur Lärmsanierung an BESTEHENDER Bahnstrecke: Welche Rolle spielt das Eisenbahnbundesamt? (badische-zeitung.de)
11.5.:
- Auch der Ortschaftsrat Munzingen: Klares Ja zu Forderungen
- Interview der BZ mit dem langjährigen MUT-Kämpfer & 2. Vorsitzenden Gerhard Kaiser: Es gibt keine Bürger zweiter Klasse: "... eine nachhaltige Lösung in Baden für die nächsten 300 Jahre ... Man darf bei einem solchen Jahrhundertprojekt nicht Kilometer für Kilometer denken, sondern muss das Gesamte als Komplettplanung sehen ... die Bahnplanern sind an Gesetze gebunden und verdammt dazu, Billigpläne zu machen. Für eine menschenverträgliche Lösung muss .. die Politik eintreten, .. der Bund ist Auftraggeber, wir Bürger bezahlen die Transitstrecke, .. alleine die Bahn macht Umsatz und verdient kräftig Geld ..."

3.5.: Der Bundesrat stimmt - nun abschließend - dem Beschluss des Bundestages zu: (→ download) - Link: bundesrat.de
26.4.: Beschluss des Bundestages zur Abschaffung Schienenbonus ab 2015: "... VON DER ANWENDUNG DES ... (Schienenbonus) KANN BEREITS VOR DEM 1. JANUAR 2015 ABGESEHEN WERDEN, WENN DIE DAMIT VERBUNDENEN MEHRKOSTEN VOM VORHABENTRÄGER ODER VOM BUND GETRAGEN WERDEN. ..." (Bundesratsdrucksache 311/13, 2.4.013; Quelle: MUT)

3.5., BAD BELLINGEN: Klagen über mehr Güterzüge
24.4., EFRINGEN-KIRCHEN: Schon vorbei mit der himmlischen Ruhe? Wieder mehr Güterzüge auf der Altstrecke um den Klotzen herum! badische-zeitung.de, Deutsche Bahn: "Trassenwahl für Verkehrsunternehmen ist frei" - JEDOCH, Obacht, Deutsche Verkehrszeitung, 22.9.012: Neues Trassenpreissystem: "Bahnhofsentgelte & Trassenpreise künftig von Bundesnetzagentur zu genehmigen"! "... FÜR DEN GÜTERVERKEHR IST DIE DIFFERENZIERUNG (der Trassenpreise!) NACH LÄRMAUSWIRKUNGEN SOGAR VORGESCHRIEBEN ..."
- Die aktuellen Trassenpreise der DB Netze AG finden Sie hier: fahrweg.dbnetze.com
» mehr lesen ...

AUCH DAS GENÜGT NICHT:

5.6.013: Lärmabhängige Trassenpreise - Seit 1. Juni eingeführt - ENDLICH! - JEDOCH:
- "LL-/ LeiseLauf"-Bremssohlen sind bereits nach 3 Monaten verriffelt (Ergebnis Testzug "Eurotrain"; die derzeit gebräuchlichen Graugusssohlen: nach 1 Monat ... ) - EINE "DAUERHAFTE LÄRMREDUZIERUNG VON 10dBA" DAMIT IST UTOPISCH!
- BESSER WÄREN K/ KUNSTSTOFFSOHLEN - sind zwar doppelt so teuer, brauchen aber 2/3 weniger Unterhalt!
- Am besten wären SCHEIBENBREMSEN! (wie bei ICEs)
- Ein Nachlass von 1% auf den Trassenpreis bei Einsatz lärmarmer Waggons ist & bleibt wirkungslos, verpufft!
- In der EU sind 1,5 Mio. Güterwaggons unterwegs - der Großteil davon in (privatem) Streubesitz!
- Der Zugang zum Schienenverkehr muss EU-weit diskriminierungsfrei erfolgen- die DB ist nicht mehr Hausmacht!
- Die Schweiz hat bereits 2005 die Umrüstung der dortigen Waggons mit jeweils € 7.000 bezuschusst!

Doch noch TUNNEL FÜR MARKGRÄFLERLAND?

- NEUBAUSTRECKE = GÜTERZUGTRASSE! - Frachtzüge fahren maximal 160: Strecke kann für niedrigeres Tempo ausgelegt, damit spürbar billiger werden - Baukosten halbieren sich fast - Für Güterzüge reicht einröhriger Tunnel mit 2 Gleisen! - SCHLUSS MIT DEM HOCHGESCHWINDIGKEITSWAHN (DER DB)!
- "GANZ GROSSES THEMA NACH DER BUNDESTAGSWAHL": Wer engagiert sich wie??? DER BUND IST IN DER PFLICHT!
- badische-zeitung.de, 5. Juni 013: Bahn investiert acht Milliarden Euro für Ausbau im Land

 

Wir im Bild          Mail an uns Bild
Bild Bild
Stichwortsuche:

Termine

Es liegen keine aktuellen Termine vor.